Reports – ihre gesundheitspolitische Bedeutung

Wir Menschen haben in den vergangenen Jahren dramatische Veränderungen unserer Lebens welt hinnehmen müssen. Unser Leben wird zunehmend von immer mächtiger werdenen profitorientierten Unternehmen und Organisationen beherrscht, die sich jeglicher Kontrolle demokratisch geführter Institutionen entziehen. So ist aus dem Finanzwesen ein Finanzmarkt und aus dem Gesundheitswesen ein Gesundheitsmarkt geworden.

Im Finanzmarkt werden die Preise von Grundnahrungsmitteln nur dadurch nach oben getrieben, dass man mit ihnen an der Börse spekuliert. Da bekommen Firmen Patente auf Pflanzensamen, die sie, um sie zu erkennen, gentechnisch verändert haben. Irgenwann haben diese sich auf natürlichem Weg über die ganze Welt verbreitet und alle Menschen werden Lizenenzgebühren für deren Nutzung zahlen müssen. In Amerika bereits weit verbreitet. Gottseidank haben aufmerksame Bürger in Deutschland die Möglichkeit einer Patenterteilung auf Pflanzen in letzter Minute vereitelt.

Aber wann kommt der nächste Angriff, z. B. auf unser Wasser, auf unser Land, auf unsere Gesundheit – oder sind wir mittendrin und haben es nur noch nicht gemerkt? Es verdichtet sich immer mehr, durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt, die Gewissheit, dass die Veränderung des Getreides durch Gluten und weitere Qualitätseinbußen durch die Industrialisierung der Nahrungsmittelproduktion in den letzten 30 Jahren zu schwersten gesundheitlichen Beeinträchtigungen geführt haben. Sinnigerweise nennt man diese Krankheiten „Zivilisationskrankheiten“, als wenn es naturgegeben sei, diese durch unsere zivilisierte Welt zu erleiden.

Dass unserer leistungsoptimierten Lebensgewohnheiten und profitgesteuerte Veränderungen unserer Nahrungsmittel die Ess- und Lebensgewohnheiten der „zivilisierten“ Welt stark zum Ungesunden verändert haben, steht fest. Lesen Sie in unserem Gesundheitsdienst CODE:120, was Sie dagegen tun können.

Durch die EU-Gesetzgebung werden gerade Nahrungsergänzungsmittel und Heilpflanzen vom Markt gefegt. Die hinter dieser Initiative stehenden Organisationen haben es geschafft, zum Teil seit Jahrhunderten bewährte, gesundheitsfördernde Naturheilmittel dem Volk zu entziehen. Warum das? Sind sie böse? Nein, nur raffgierig. Darum sollen preisgünstige, nicht patentierbare und zudem wirkungsvolle Heilmittel vom Markt verschwinden.

Perfiderweise nutzt man rechtlich für das Verbot dieser Mittel die für die Pharmaindustrie geltenden Zulassungsverordnungen für im Labor entwickelte Arzneimittel. – Völlig unsinnig; denn die Wirkung von Naturheilmitteln ist z. T. seit Jahrhunderten dokumentiert und bekannt. – Man kann nur nichts an ihnen verdienen, so dass sich die kostenaufwendige Durchführung medizinischer Studien, die Voraus-setzung zur Arzneimittelzulassung sind, nicht lohnt.

Es ist durch eine Untersuchung in Amerika belegt, dass es auf Grund der Einnahme von Naturheilmitteln niemals Todesfälle gegeben hat. Dem ste hen je nach Studie zwischen 25 – und 58.000 Todesfälle pro Jahr durch zuge lassene Arzneimittel gegenüber. Diese rechtfertigen natürlich die hohen Hürden des Zulassungsverfahren bei jedem neuen Mittel der Pharmaindustrie. Ein neues Mittel muss nachweisen, dass es verbessernd, nicht wirkungslos und nicht tödlich ist. – Dieser Nachweis ist sehr teuer, da er durch klinische Studien belegt sein muss. Für Naturheilmittel zu teuer und auch unsinnig, da deren Wirkung seit Generationen bekannt ist.

Was tun? Ganz einfach – nehmen Sie die Verantwortung für sich selbst in die eigene Hand. Vertrauen Sie niemandem. Informieren Sie sich und begleiten Sie kritisch alle ärztlichen Diagnosen und Therapien, holen Sie sich eine 2. Meinung und bilden Sie sich eine 3. Meinung, nämlich ihre eigene. – Das kann ihr Leben retten.

Med-Report kann Sie hierbei begleiten. Mit Rat und Tat und Informationen. Bedenken Sie – für unser Lebensglück ist unsere Gesundheit der entscheidende Faktor.

Gesundheit beginnt mit der Ernährung.

Natürlich sind wir genetisch vorgeprägt. Das bedeutet aber nicht, dass wir uns schicksalhaft dem beugen müssen, wenn es eine negative Prägung ist. Lesen Sie hierzu unseren Beitrag über Epigentik. Wenn Sie eine Grundeinstellung Ihres Körpers auf Gesundheit erreichen wollen, zeigen wir Ihnen in Code120, was Sie dafür tun müssen.