ABEG Logo

AbegSun Infrarot-Heizungen

Optimiert für geringsten Verbrauch

Hersteller: ABEG Anlagen GmbH

Falkensteinstr. 13A • 34132 Kasssel

Verwaltung: 0049 561 50811

Beratung: 0049 561 50813
Hotline: 0049 172 5602000

Es gibt zwei grundlegend unterschiedliche Methoden der Wärmeerzeugung in Gebäuden – die Konvektions- und die Strahlungsheizung. Der uns bekannten Konvektionsheizung liegen die Regeln der Thermodynamik und der Strahlungsheizung die der Quantenphysik zu Grunde.

In den letzten Jahren hat die Infrarottechnik analog zu ihren physikalischen Grundlagen einen wahren Quantensprung in ihrer technischen Entwicklung vollzogen. Der Energieverbrauch konnte durch neue Materialien und Konstruktionen der Heizelemente drastisch gesenkt werden.

Das besondere dabei ist die Möglichkeit, diese Vorteile gegenüber anderen Heizungsformen durch ein DIN-Messverfahren nachweisen zu können. Ein solches Verfahren gibt es nicht für andere Heizungen, auch nicht für Wärmepumpen. Der dabei ermittelte Wirkungsgrad bestimmt zusammen mit dem eigenen Heizverhalten den Energieverbrauch.

Wenn man sich für eine neue Heizung entscheiden will oder muss, sollte man informiert sein über die unterschiedlichen Heiztechniken. Wir berichten über

• Alte Technik – Öl und Gas
• den Hipe der Wärmepumpen
• die Infrarotheizung
• Nachhaltigkeit der Pelletheizung
• Wasserstoff
• Kern- und Laserfusion
• Aktuelle Forschung

Strom ist teuer – jedenfalls in Deutschland. Alle Möglichkeiten, den Verbrauch zu reduzieren, müssen genutzt werden. Wir zeigen wie dieses gelingt.

• Grundlagen der Wärmerzeugung
• Energieeinsparpotential von Infrarotheizungen
• Bedeutung des Strahlungswinkels
• die Anheizzeit eines Heizelementes
• Auswirkungen von Materialwechsel bei Verkleidungen
• Automatische Themperaturregelung
• Energetische Gebäudedämmung
• Gesundheitliche Auswirkungen

Den Heizungswirkungsgrad von Heizelementen zu vergleichen, ist die einzige sichere Methode, um den geringstmöglichen Energieverbrauch zu erreichen. Das eigene Heizverhalten ist mindestens eben so wichtig.   AbegSun Infrarot-Heizelemente sind an der TU Dresden geprüft worden und haben eines der höchsten Ergebnisse erzielt. 

Wir berichten über

• Optimaler Wirkungsgrad
• Definition Wirkungsgrad
• Arten der Energie
• Strahlungswirkungsgrad-Prüfung TU Dresden

Bevor man sich für eine Ausgabe von 25-35.000 Euro entscheidet, sollte man alle Heiztechniken vergleichen. Da sowohl technisch als auch finanziell die größten Unterschiede zwischen einer Infrarot- und einer Wärmepumpenheizung bestehen, haben wir diese Heizungen gegenübergestellt.

 

Wir berichten über

• Konvektionswärme (Grundlage Thermodynamik)
• Strahlungswärme (Grundlage Quantenmechanik)
• Wärmepumpe vs. Infrarotheizung

Bevor es DIN-Prüfungen für die Effizienz von Infrarotheizungen gab, war jeder Entscheider auf wissenschaftliche Auswertungen von Vergleichsobjekten  angewiesen. Heute sind diese jedoch durch neue Techniken überholt.

Wir berichten über

• Thermostatregelung zur Verbrauchskostensenkung
• Amortisation einer Infrarotheizung
• Heizkostenabrechnung bei Mietwohnungen
• Verbrauchskosten Infrarot mit Photovoltaik
• Demontage Öl-Heizung – 1. Erfahrungen mit Infrarot
• 3 Jahre tägliche Verbrauchsmessung Infrarot
• Wissenschaftliche Studien Infrarotheizungen

Bei Infrarotheizungen lässt sich durch die Umwandlung von Elektrizität in Wärme physikalisch bedingt ein maximaler DIN-Wirkungsgrad von 70% erreichen. Die Tabelle zeigt die Mehrkosten an, wenn der DIN-geprüfte Wirkungsgrad niedriger ist als 70% (.  Es wurde ein Strompreis von 32 ct pro Kilowattstunde angenommen.  

Wir berichten über

• Tabelle Jahresenergiebedarf 1000 – 8000 kWh pro Jahr
• Mehrkosten bei schlechtem Wirkungsgrad

CHAT-01

Beenden Sie mit der Taste "ESC"